Neulich bei Kaufland

  • Der Sinn dieses Forum Abschnittes ist ja diverse Einkaufserlebnisse niederzuschreiben. In diesem Fall möchte ich euch mein erstes lustiges Erlebnis in meiner noch recht kurzen Couponer Zeit erzählen.




    Neulich im Kaufland...


    Vor nicht all zu langer Zeit war bei Kaufland die 100g Milka Pralinenschachtel im Angebot. Aufgrund der 10 Milkacoupons die ich zuhause liegen hatte, habe ich mich dazu entschieden den Deal anzunehmen und meinen Vorrat etwas aufzustocken. Gesagt getan, ging ich abends gegen 21.00 im Schutz der Dunkelheit nach der Arbeit noch schnell zum Kaufland meines Vertrauens. Vor Ort schritt ich zur Tat. Mutig wie ich war schob ich meinen Einkaufswagen durch halb verlassene Gänge. Hier und da ein kleiner verschreckter Mitbürger der noch schnell seinen Einkauf erledigen wollte um nicht ohne Abendessen dazustehen. Mit zielsuchendem Blick lief ich den Markt ab, um den erhofften Aufsteller irgendwo zu erspähen. Nach einer gefühlten Ewigkeit sah ich ihn mitten in den Weiten des Marktes...


    Da stand er... ein riesiger 2x2 Meter großer Aufsteller von Milka in dem nur noch vereinzelt eine Packung des gesuchten Gutes stand. Meine Hoffnung um auf die gewünschte Menge zu kommen schwand sichtlich... Mit leichtem Herzklopfen (immerhin wollte ich richtig "zuschlagen") fing ich an die verbleibenden Packungen aus dem Aufsteller zu ziehen, und sie in meinen Einkaufswagen zu legen. Die verwunderten Blicke der vorbeilaufenden Kundschaft schreckten mich nicht ein Stück zurück und so wurde der Stapel an Schokolade immer höher.. nach der 7ten Packung wurde es zunehmends schwieriger noch etwas in diesem verwinkelten Aufsteller zu finden, bis... Ich konnte mein Glück kaum fassen.. tatsächlich ein kleiner Block vor mir lag, gefüllt mit ca 20-30 neuen Milka Coupons. Irgendjemand kam tatsächlich auf die Idee, die Couponblöcke am Aufsteller auszulegen sodass auch der nicht eingeweihte Mitbürger ein Couponerlebnis erfahren konnte und der Sucht verfallen würde. Natürlich musste ich einschreiten und ein paar dieser Coupons sofort konfiszieren, was wäre ich für ein Couponer wenn ich andere diesem fatalen Ereignis schutzlos ausliefern würde?


    Daher nahm ich einen Teil des Blockes, schob die Coupons unauffällig in meine Jackentasche und sammelte schnell die letzten 3 Packungen Schokolade ein. Um möglichst kein Aufsehen zu erregen versuchte ich mich so normal wie nur möglich zu den Kassen durchzukämpfen, in der Hoffnung keiner würde meine in Fachkreisen doch als heldenhaft bezeichnete Tat bemerken.


    An der Kasse legte ich brav meine 10 Packungen Milka auf das Band und hielt meine 10 Coupons in freudiger Erwartung in der Hand. Als ich endlich an der Reihe war, schaute mich die Kassenfee (sie war, so glaube ich die Kassenaufsicht) sehr verwundert an, frei nach dem Motto.. was will den der mit so viel Schokolade? Immernoch paralysiert von diesem Anblick fing sie an die Packungen drüber zu ziehen. Nachdem sie auch die letzte Packung drüber zog und schon den Bon abschließen wollte hielt ich ihr mit einem freudigen Grinsen meine gesammelten Werke vor die Nase und meinte nur: "Das müssten 10 Stück sein, die gehören auch noch dazu".


    Nun war es völlig vorbei... Sie schaute mich sichtlich entsetzt an und nahm mir die Coupons aus der Hand, musterte sie erst und begann dann auf der Rückseite nachzulesen ob das auch alles richtig sei was ich hier mache. Nach 1-2 Minuten des lesens (ich hatte schon befürchtet ich muss es ihr vorlesen) sagte sie zu mir während sie zum Hörer griff: "Da muss ich erstmal kurz nachfragen ob das überhaupt so geht". In meiner freundlichen Art meinte ich nur das sie sich keinen Zwang antuen soll und doch gerne nachfragen dürfe.


    Am anderen Ende der Leitung ging auch gleich jemand ran, und so stellte sie wohl eine der besten Fragen die ich je gehört hatte: "Da hat ein Kunde so Lindt Coupons... Muss ich die jetzt alle einfach so drüber ziehen?" Ich grinste in mich hinein, und dachte das sie wohl doch nicht lesen konnte. "Ah ok, gut dann weis ich bescheid!" Ihre paralyse löste sich sofort und sie begann freudig alle 10 Coupons über die Kasse zu ziehen was jedesmal mit einem wohltuenden Piepsen bestätigt wurde. Mit einem Grinsen nannte sie mir die zu zahlende Summe von 6,10€, nahm mein Geld, gab mir mein Rückgeld sowie den Bon und wünschte mir einen schönen Abend. Ich nahm alles an mich und lief langsam davon, etwas verwundert warum auch immer sie plötzlich so gut drauf war. Hatte ich sie durch meinen Einkauf etwa auf eine Idee gebracht? Würde sie gleich nach hinten gehen und selbst noch Milka kaufen? Leider wird dies wohl ein Rätsel bleiben, denn ich verschwand in der Nacht.. Glücklich und zufrieden mit meiner ersten "großen" couponten Menge Schokoladen...



    Grüße,
    euer Marco



    (PS: Schreibfehler dürfen gerne behalten werden :P )